Programm 1. Halbjahr 2018: kommission Gebenstorf

 

misty blue

«Misty Blue» präsentiert Ihnen ein abwechslungsreiches und mit viel Liebe fürs Detail ausgearbeitetes musikalisches Programm. Bluegrass- und Folksongs sowie lateinamerikanische CancionesMusik, welche das Herz berührt und lange nachklingt. Musik, welche live mit viel Charme, Stil und Innigkeit präsentiert wird.
«Misty Blue» sind Arlette Keiser und Sarah Fischer (beide guit/voc), Hansj Looser (bj/mand/voc) sowie Peter Keiser (b). Lassen Sie sich verzaubern von ihren harmonischen Stimmen sowie vielfältigen Gitarren-, Banjo-, Bass- und Mandolinenklängen.
www.mistyblue.ch

 

20h, Gemeindesaal Gebenstorf (Feuerwehrmagazin - Unterriedenstrasse)

Türöffnung: 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 15.–, bis 16 Jahre Eintritt frei 

 

Tickets: www.ticketino.com / Abendkasse

 

helvetia

Heimelige Super-8-Filme, unheimliche neue Heimatbilder und unverwüstliche Volkslieder umrahmen die brisanten Texte aus Urs Augstburgers neustem Roman Helvetia 2.0. Ein hochaktueller Thriller über die Wechselwirkung zwischen Rechtspopulismus und digitalem Medienwandel.

In der Nacht, als Radio-DJ Anders Wegener seiner grossen Liebe begegnet, holt ihn die Vergangenheit ein. Er wird entlassen, gleich darauf Zeuge eines Mordes und bereits am Tag darauf selber der Tat verdächtigt. Er taucht unter. Dann kontaktiert ihn plötzlich Peter Bender, ein Jugendfreund. Steckt er hinter der Entlassung? Hinter dem Mord? Fatalerweise ist er mit der Frau befreundet, in die sich Anders verliebt: die Musikerin Jonna Lunde. Auch sie wird in dieses mörderische Duell zwischen dem Idealisten und dem Machtmenschen hineingezogen. Einst ging es um dieselben Träume und Hoffnungen, jetzt um Leben und Tod.

Urs Augstburger Text
Sina Text, Gesang
Hendrix Ackle  Text, Gesang,
Key Roberto Caruso  Gitarre, Sounds

www.ursaugstburger.com

 

20h, Gemeindesaal Gebenstorf (Feuerwehrmagazin - Unterriedenstrasse)

Türöffnung: 19.30 Uhr
Eintritt: CHF 15.–, bis 16 Jahre Eintritt frei 

 

Tickets: www.ticketino.com / Abendkasse

 

ronja raeubertochter

Tief versteckt im Wald steht eine Burg, wo wilde Räuber hausen. In einer Gewitternacht spaltet der Blitz das Räubernest in zwei Teile. Es ist die Nacht, in der Ronja geboren wird. Schon bald erkundet die kleine Räubertochter den Wald und all seine Wunder und Wesen. In den Felshöhlen wohnen Rumpelwichte und Graugnomen und in manchen Nächten fliegen Wilddruden im Sturmwind am Himmel. Eines Tages entdeckt Ronja beim Spielen im Wald einen Jungen. Es ist Birk Borkasohn, ein Räuberjunge aus der verfeindeten BorkaSippe. Zwischen Ronja und Birk wächst eine innige Freundschaft, sehr zum Leidwesen der Väter, welche sich gegenseitig bekämpfen.

Ein spannendes Figurentheater in Dialekt gesprochen.

Spiel:  Mariann Amstutz, Werner Bühlmann, Lukas Roth
Regie:  Tobias Bühlmann
 

www.toesstaler-marionetten.ch

 

11h, Gemeindesaal Gebenstorf (Feuerwehrmagazin - Unterriedenstrasse)

Alters-Empfehlung: ab 7 Jahren (Dauer ca. 1 Stunde)
Türöffnung: 10.30 Uhr
Eintritt: Kinder bis 16 Jahre CHF 5.–, Erwachsene CHF 10.–

 

Tickets: www.ticketino.com / Abendkasse